Die Usedom Sail macht 2019 im Wolgaster Hafen fest

Die Usedom Sail macht 2019 im Wolgaster Hafen fest

OZ - Skipper Michael Koch und Bürgermeister Stefan Weigler führen bereits intensive Gespräche. Sie nennen es erste Navigationsgespräche. Stefan Weigler (parteilos), Bürgermeister der früheren Herzogstadt, und Michael Koch, leidenschaftlicher Segler, sind bereits seit Mitte Dezember in Kontakt. Ihr Sinnen gilt einem neuen maritim-touristischen Highlight, das möglichst im Frühjahr 2019 an der Wolgaster Kaikante seine Premiere erleben soll. Ob es erfolgreich wird, hängt auch von der langwierigen, effektiven und gründlichen Vorbereitung ab. „Dazu zählt unter anderem, möglichst viele verlässliche Partner und Sponsoren aufzutun“, erklärt Koch.

Klar ist bereits, dass die Usedom Sail – sie erlebte ihre Geburt im Jahr 2013 als maritime Eventmesse und wurde in kleiner Form in Krummin fortgesetzt – alljährlich am letzten Maiwochenende im Stadthafen gefeiert werden soll. Und zwar als eine Mischung aus Wassersport, touristischen Angeboten und Ausstellern aus der Region sowie einem passenden musikalischen Rahmenprogramm. „Es soll kein kleiner Ableger der Hafentage werden, sondern etwas Neues, Spezielles“, blickt Weigler voraus. Und Koch ergänzt: „Veranstalter des dreitägigen Events wird ein Förderverein sein, der jetzt zu gründen ist.“ Das Veranstaltungsgelände soll sich von der Promenade der nördlichen und südlichen Schlossinsel über den Stadt- bis zum Museumshafen erstrecken. Hier schwebt den Gründungsvätern vor, eine Wasserbühne zu errichten. Den medialen Mittelpunkt des Events bildet die Website www.usedomsail.com, die bereits vorbereitend seit Januar 2017 zu einem Revierführer der Wassersport-Region Usedom ausgebaut worden ist. Koch legt großen Wert darauf, dass Segelsport, Völkerverständigung, Kulturaustausch und Naturschutz im Ostseeraum tragende Säulen der Usedom-Sail werden. Module werden womöglich Usedom Sail - Concert, Usedom Sail - Relay Cup, Usedom Sail -Short Track, -Flotille und -Illumination. An Ideen mangelt es also schon mal nicht. St Adler

Region Usedom - Weitere Tipps & Infos

  • Museum Niemeyer-Holstein
    Das Museum in Koserow vereint seit 1933 historisch gewachsene Ensemble von Wohnhaus, Atelier und Garten Weiterlesen
  • Hans Werner Richter-Haus
    Das Hans Werner Richter Haus ist ein kleines Literaturhaus mit Ausstellungsräumen und Bibliothek im Ostseebad Weiterlesen
  • eat & smile
    Romantisch an der Spitze der Halbinsel Gnitz in Lütow gelegen, mit Blick auf den Peenestrom Weiterlesen
  • St.-Marien-Kirche hängenden Glocken
    Der freistehende Glockenstuhl vor der St.-Marien-Kirche in Netzelkow (Halbinsel Gnitz) stammt noch aus dem 14. Weiterlesen
  • Blick über den Yachthafen
    Kleine familiengeführte Gaststätte in Zinnowitz mit Blick über den Yachthafen und das Achterwasser. Angeboten werden Weiterlesen
  • Duft- und Tastgarten
    Riechen, Schmecken und Fühlen - vor allem diese Sinne werden im Duft- und Tastgarten in Papendorf Weiterlesen
  • Till Richter Museum Schloss Buggenhagen
    Das Till Richter Museum Schloss Buggenhagen im Lassaner Winkel offeriert den talentiertesten, nationalen und internationalen, Weiterlesen
  • Altstadt in Nowe Warpno
    Der genaue Verleihungszeitpunkt als Stadt Nowe Warpno ist nicht bekannt. Der Name Neuwarp ist erstmals Weiterlesen
  • Kirche St. Nikolai zu Bauer
    Die Kirche St. Nikolai zu Bauer steht etwas abseits der weitläufigen Ortslagen von Bauer und Weiterlesen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.